Blog

Events

INNOForum

BLOG

Firmenübergreifendes ‘Lead Buyer’-Konzept

26. Feb, 2021

Beitrag von Guido Specker, Operative Leitung und Projektmanagement bei der INNOSourcing GmbH

Eine weltweit tätige Investorengruppe hat in einem ihrer Portfolios mehrere Firmen aus Deutschland. Die Firmen sind vor allem im Anlage- und Apparatebau tätig und haben ähnliche Bedürfnisse. Zudem hat eine Firma Produktions- und Montagemöglichkeiten in Osteuropa.

Das Hauptziel war ein Beschaffungspooling über alle Firmen, welches sowohl Kosteneinsparungen als auch Prozessverbesserungen bringen würde. In einem ersten Workshop wurden die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Firmen abgeholt sowie die verschiedenen Möglichkeiten erklärt und diskutiert – Vergleich baugleicher Teile (gleiche Artikelnummern), Vergleich der Rabattstrukturen pro Warengruppe sowie die Möglichkeit von Vergleichsanalysen (Regressionsanalysen).
Als ersten Schritt hatte man sich für ein konventionelles Benchmarking entschieden, da es bei einigen Lieferanten grössere Überschneidungen gab. Die Detailanalyse hatte dann jedoch ergeben, dass zwar ein überlappender Umsatz bei den Lieferanten vorhanden war, jedoch die Produkte zu unterschiedlich sind. Eine Regressionsanalyse kam jedoch wegen den nicht (oder nicht vollständig) vorhanden Masterdaten nicht in Frage. Eine Bereinigung der Datengrundlage würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen.

In einem weiteren Workshop wurde die Sachlage nochmals diskutiert und schlussendlich hatte man sich auf ein firmenübergreifendes ‘Lead Buyer’-Konzept entschieden (für die wichtigsten Produktegruppen resp. Lieferanten) – in einem ersten Schritt für eine erste Verhandlungsrunde (d.h. beschränkten Zeitraum). Dabei übernahm jeweils die Firma mit dem grössten Volumen und den besten Konditionen den Lead. Ausgestattet mit den notwendigen Vollmachten erfolgten die Verhandlungen, welche mit entsprechenden Einsparungen für alle Firmen der Gruppe abgeschlossen werden konnten.

Haben Sie Interesse?

Dann melden Sie sich bei unserem Ansprechpartner Guido Specker.

E-Mail: g.specker@innosourcing.ch
Telefon: +41 71 969 30 82